Bücherzeit

..was anderes geht eh nicht

Bin seit 1,5 Wochen krank zu Hause und da es mir recht mies geht, lieg ich viel auf der Couch und habe endlich wieder Zeit zum lesen.

Letzte Woche erst Cassia & Ky Band 1 u 2, Band 3 muss ich mir dann dringend noch holen. entegegen der teilweise doofen Kritiken, haben sie mir sehr gut gefallen.

Danach habe ich von Nikolas Sparks „Wie ein Licht in der Nacht“ begonnen u nach nur einem Tag beendet. Er hat einen tollen flüssigen Schreibstil, das man gar nicht aufhören mag mit lesen. Das Buch wurde jetzt schon verfilmt und ich bin gespannt.

Dann kam das in Tagebuchform geschriebene Buch „Fucking Berlin – Studentin und Teilzeithure“ von Sonia Rossi. Es war interessant zu lesen, aber kein Buch was in meinem Regal bleiben muss.

Vorgestern Abend habe ich „Stadt, Land-Schluss!“ von Judith O´Reilly begonnen…auch ein in Tagebuch-Form geschriebenes Buch einer Frau, 3-fache Mutter, Mann oft auf Dienstreisen und sie aus London auf´s Land versetzt…

streckenweise ganz lustig, aber da es sich zieht, lese ich öfter mal diagonal. Und auch dieses darf dann ausziehen und Platz für andere Bücher machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.